Beiträge von Zora Svobodová

    Wir streben Sondierungsgespräche mit der MCU und der VU an, um zu sehen, ob es Gemeinsamkeiten gibt. Mit einer Partei, deren Vorsitzender menschenverachtende Sprüche über die Sozialisten und die Arbeiterklasse absondert und Menschen vorschreiben will, keine Sozialisten sein zu dürfen, die werden wir natürlich nicht mit der Kneifzange anfassen und ich hoffe, daß das allgemeiner Konsens ist!

    Danke für die Bilder. Sind das Familienbilder von Dir? Ist das letzte DDR, kommt mir bei den Anzügen so ein wenig mehr nach DDR-Schnitten vor und bei dem Vater auch die Frisur. Aber das ist jetzt rein spekulativ, so groß waren die Unterschiede ja auch nicht.

    Die PV ist tschechich-nationalistisch in Teilen, aber keine Faschisten.. die MCU in Mikulov scheint mir Merzbergerlastig zu sein. Du musst entscheiden mit wem Du koalieren willst, ich kann Dir nur zu Deinem Ergebnis gratulieren!

    Danke, für den Glückwunsch!


    Merzberger sind natürlich angenehmer als Katzelburger. Die PV scheint mir ein Grenzfall, aber es gibt da ein paar Aspekte. Regieren wir mit der MCU, dann können sie sagen, daß die "Altparteien" die Tschechen im Stich lassen und sich ihnen als einzige Vertretung präsentieren. Außerdem wäre es ungünstig, uns dauerhaft auf die MCU festzunageln. Andererseits könnte so die MCU unversehens in Richtung FNV, CRB und so weiter treiben.


    Ich glaube, ich muß wirklich mal mit allen reden, außer der FNV natürlich, mit Faschisten redet man nicht!

    Schön dass die FNV in Wohls Heimat so mickrig abgeschnitten hat!

    Das feut mich auch, aber da kennt man ihn halt am Besten. ;)

    So Genossen, wir sind stärkste Kraft in Mikulov! Ich meine FNV ist auszuschließen, klar! Aber die beiden anderen, habt ihr dazu Meinungen, ich glaube ich rede mal mit beiden. Ich weiß einfach über die Regionalpartei noch nicht genug, wenn das Faschisten sind, "Ne!", aber wenn das einfach nur Regionalisten sind, vielleicht sind die ja progressiver als die CMU.

    Fragte sich, mit wem von denen sie jetzt allen ernstes über eine Koalition reden sollte und wollte dafür lieber Rücksprache mit der Zentrale nehmen, auch wenn das nicht hieß, daß sie sich etwas vorschreiben ließe.


    Wir freuen uns über den regen Zuspruch und dafür ein ganz großes Danke an unsere Wählerinnen und Wähler, daß sie uns zur stärksten Kraft gemacht haben, ein großes Danke auch an alle Wahlhelfer und Unterstützer.


    Dann eher Zora, wenn Halina das macht, wird es danach nervig. ;)


    --------------------------------


    Jetzt hat Futuna auch noch Fungus, der von Fungiziden aufblüht... Hat Futuna eigentlich auch leicht entflammbares für Ottomotoren als brennstoff geeignetes Wasser und für Menschen trinkbares unbrennbares Benzin? ;)

    Was ich mich gerade frage: Nordhanar will ja das Konzessionsgebiet: Aber kann unser Chef sich das eigentlich als Vetreter Xinhais überhaupt selbst abtreten oder zählt das dann als Gebietserweiterung? ;)

    Aha...


    Wobei es unter Arbeitern auch reaktionäre Arschlöcher gibt und und den Oberschichten Progressive, es kommt nicht so sehr immer darauf an, welcher Klasse man entstammt, sondern für welche man einstehen will, aber als Sozialistin würde ich den Titel irgend wie wieder niederlegen, sag ich mal, wenn ich ihn nicht von Geburt an hätte... Ich meine, wenn man etwas von Geburt an ist, ich bin Fabrikantentochter und es wäre witzlos, wenn ich jetzt so täte, als wäre meine Vater ein Arbeiter gewesen, ich kann mir das nicht aussuchen, einen Titel anzunehemen oder wieder abzulegen, kann man sich schon aussuchen...

    Du, ich habe keine Ahnung, um ehrlich zu sein, ob im Mittelalter Kinder ihre Eltern duzten oder siezten, hängt ja auch immer etwas von der Sprache und Gegend ab und so...


    Ich auch nicht, aber Du läßt Dich von der fortschrittlichen Klasse in den Adelsstand erheben?

    Verfolgt die Entwicklungen im deutschsprachigen Ausland aufmerksam mit und liest auch diesen Artikel der nordhanarischen Sozialisten. Schließlich entscheidet sie sich noch, eine kurze Antwort zu formulieren.


    Einerseits stimmt es, dass die dreibürgische Linke nach der Niederlage im Bürgerkrieg und Jahren der Repression völlig demoralisiert ist, andererseits ist es ein schwerer Fehler, das nordhanarische System in irgendeiner Form zu loben und sei es auch nur im Vergleich mit dem reaktionären Dreibürgen oder dem korischen Faschismus. Die Spielräume, die euch noch bleiben, solltet ihr Sozialisten lieber im Sinne der Arbeiterklasse nutzen statt Lobeshymnen auf den Kaiser zu schreiben und bei jeder Gelegenheit zu beteuern, wie staatstragend ihr doch seid.

    Richtig, Genossin! Das ist ein Problem, in Dreibürgen werden die Genossen gezwungen sich zur Monarchie zu bekennen, hier tun wir es freiwillig.

    Eine eiegenartige Schule, vermutlich gibt es da (zu) viel Hochadel...


    Ja, oder mit den eigenen Eltern...