Beiträge von Marcel Wallner

    Final

    VfB Königsberg 3:0 CS Toulaine

    SR: Lars Y. Thomasson (Livornien)


    '36: Mattis Hartung (Nr. 11) trifft zum 1:0.

    '51: Mattis Hartung (Nr. 11) trifft zum 2:0.

    '84: Jannik Becker (Nr. 7) trifft zum 3:0.

    Und da ist der Schlusspfiff! Schiedsrichter Lars Y. Thomasson aus Livornien beendet das Spiel beim Stand von 3:0! Eine doch recht eindeutige Angelegenheit. Alter und neuer Klubweltmeister ist damit der VfB Königsberg. Gratulation!

    Und da ist bereits die letzte Minute! Jannik Becker versucht es nochmal, wird jedoch von den tief stehenden Nivernen zum frühen Abschluss gezwungen. Abstoß.

    Ahja, es wird drei Minuten geben. Scheint den Nivernen jedoch nichts mehr zu nützen, denn sie müssten in jeder dieser Minuten ein Tor erzielen, um zumindest die Verlängerung zu erreichen.

    Nein, es scheint nicht sein sollen. Der VfB macht ordentlich Druck, doch der Niverne steht tief und verhindert jeden Freistoß. Wie sieht es mit der Nachspielzeit aus?

    Die Nivernen scheinen erschöpft, versuchen es aber trotzdem noch einmal, doch kommen sie nicht am bärenstarken Matteo Mancini in der Königsberger Abwehr vorbei!

    Mark de Haan durchbricht hier gekonnt die nivernische Abwehr und dort, in der Mitte, steht erneut Mattis Hartung frei! Unglaublich wie er den mit dem Kopf macht! Hartung ist wirklich ein Jahrhunderttalent!

    Meine Damen und Herren, ich begrüße sie zu den letzten 30 MInuten des Endspiels der World Football Trophy 2019. Das Spiel um Platz 3 um 18:00 gewann der SC Deutschland gegen den FC Elberg mit 5:3. Hier in der Kaiserarena steht es derzeit 1:0 für den VfB Königsberg, das Tor hatte in der 36. Minute Mattis Hartung mit der Nr. 11 erzielt.

    WFT Group B

    FC Elberg 0:0 SC Deutschland

    SR: Julius Schnakenbrück (Turanien)


    Ein Unentschieden zum Ende der Gruppenphase reicht dem SC Deutschland zum Gruppensieg.


    '17: Mandy Simmons erhält eine Gelbe Karte für Reklamation.

    '83: Clemens Fuchs (Nr. 8 ) erhält eine Gelbe Karte für Wiederholtes Foulspiel.

    WFT Group A

    Energie Aarburg 0:2 VfB Königsberg

    SR: Tom Manson Reed (USA)


    Auch das Rückspiel kann der VfB für sich entscheiden.


    '41: Mattis Hartung (Nr. 11, VfB Königsberg) trifft nach gut hereingebrachter Ecke.

    '83: Jannik Becker (Nr. 7, VfB Königsberg) trifft nach einem gewagten Alleingang zum 0:2.

    WFT Group A

    CS Toulaine 1:0 VfB Königsberg

    SR: Gerald Trantham (USA)


    In einem knappen Spiel schlagen die Nivernen den Titelverteidiger.


    '14: Mattis Hartung (Nr. 11, VfB Königsberg) verfehlt mittels Fernschuss nur knapp.

    '44: Mark de Haan (Nr. 14, VfB Königsberg) trifft nach gekonntem Dribbel, stand jedoch im Abseits.

    '71: Jannik Becker (Nr. 7, VfB Königsberg) erhält eine Gelbe Karte für Reklamation.

    '83: Nr. 15 (CS Toulaine) trifft per Kopf nach Ecke zum 1:0.

    WFT Group A

    Energie Aarburg 3:0 CS Toulaine

    SR: Tom Manson Reed (USA)


    Die Turanier holen den ersten Sieg gegen schwache Nivernen.


    '14: Nr. 7 trifft zum 1:0.

    '31: Nr. 9 trifft zum 2:0.

    '78: Nr. 11 trifft zum 3:0.

    WFT Group B

    Greenville Rapids 0:3 SC Deutschland

    SR: Julius Schnakenbrück (Turanien)


    Eine klare Sache: Überlegene Pottyheads vernichten angeschlagene US-Astorier.


    '14: Heidi Witzka trifft per Fallrückzieher im Strafraum.

    '31: Gelbe Karte für Nr. 14 (Greenville Rapids)

    '51: Klaus-Hans Mehlmeister trifft per Elfmeter

    '77: Mandy Simmons trifft nach einer gut reingebrachten Ecke

    WFT Group A

    VfB Königsberg 7:4 CS Toulaine

    SR: Mohammed al-Dawry (al-Bathìa)


    In einem zunächst spannenden Spiel unterlagen kämpfende Nivernen letzten Endes den ausdauernden Titelverteidigern aus Turanien.


    '12: 1:0 durch Nr. 9, nach einer schön rein gebrachten Schlenzerecke

    '17: 1:1 durch Nr. 17, nach Freistoß aus günstiger Position

    '19: Gelbe Karte für Nr. 11 (VfB Königsberg) wegen wiederholtem Foulspiel

    '22: 2:1 durch Nr. 11, nach einem gekonnten Überspiel des Torwarts

    '28: 3:1 durch Nr. 7, nach einem fein einstudierten Kombinationsspiel mit Nr. 9 und Nr. 11

    '38: 3:2 durch Nr. 14 nach unglücklicher Verteidigungsarbeit des VfB

    '44: 3:3 durch Nr. 6 nach weitem Einwurf

    '51: 4:3 durch Nr. 9, Foulelfmeter verwandelt

    '59: 4:4 durch Nr. 17 nach erfolgreichem Kombinationsspiel

    '68: 5:4 durch Nr. 6 erneut nach einem weiten Einwurf

    '74: 6:4 durch Nr. 11, Foulelfmeter verwandelt

    '86: 7:4 durch Nr. 4, Kopfball nach präzise hereingebrachter Ecke