Beiträge von Leonidas Langbrook

    An dieser Stelle sind Mitteilungen, Anträge und Anfragen an das Generalsekretariat zu stellen. Insbesondere kann hier auch die Mitgliedschaft gemäß §2 (1) erklärt werden.

    Der Vertreter wird herzlich empfangen.


    Hallo mein Lieber Freund des Fussballs! Willkommen in Syffia! Ihr Platz ist gleich dort drüben, bei der Tischkarte. Und dort hat es auch noch ein Buffet, für den Hunger. Es fehlen ja noch die Vertreter der anderen Verbände!


    SimOff

    Gerne einfach ankommen. Ich habe das Datum bewusst unklar gehalten um etwaigen SimOn-Terminkonflikten aus dem Weg zu gehen.

    Liebe Fussballfreunde in aller Welt!


    Letztes Jahr wurde die AFV von den Gründungsmitgliedern Itbaq (al-Bathía), AFB (Königreich beider Archipele) und NHFB (Nordhanar) gegründet, mit der Aufgabe, die internationalen Wettbewerbe durchzuführen und zu standardisieren. Zwischenzeitlich hat auch die FTF (Tiszâna) ihre Mitgliedschaft angezeigt, womit der Verband bei derzeit vier Mitgliedern steht.


    Dennoch wurde bisher kein Generalsekretär gewählt. Dies soll mit einer konstituierenden Sitzung des Kongresses in Syffia im Juli 2020 nachgeholt werden.


    Ich freue mich auf Sie!


    gez.

    Leonidas Langbrook

    Initiator und provisorischer Generalsekretär des AFV

    Satzung der Assoziation der Fussballverbände


    Die Fussballverbände der Welt sind im Folgenden überein gekommen, den internationalen Fussballsport zu beleben und zu fördern.

    Dazu braucht es klarer Strukturen, die mit der Schaffung der Assoziation der Fussballverbände begründet werden.


    §1

    (1) Die Assoziation der Fussballverbände, gekürzt AFV, macht es sich zur Aufgabe, die Weltmeisterschaften der Nationen,

    die Weltmeisterschaften des Vereinsfussballs, sowie weitere von ihr errichtete Wettbewerbe auszurichten und zu betreuen.

    Sie ist darüber hinaus für die Durchsetzung eines einheitlichen Regelwerks des Fussballsports, sowie für einheitliche Kriterien in weiteren, den Fussballsport betreffenden Angelegenheiten, zuständig.

    (2) Die Assoziation arbeitet durch ihre Organe, welche die folgenden sind:

    a. dem Generalsekretariat;

    b. der Kongress.

    (3) Die Mitglieder der Assoziation sind alle nationalen Fussballverbände, die dem Generalsekretariat gegenüber ihre Mitgliedschaft erklärt haben. Es soll pro Nation nur ein Mitglied aufgenommen werden, im Zweifelsfall ist eine Entscheidung durch den Kongress herbei zu führen.

    (4) Diese Satzung hat Gültigkeit in den Geschäftssprachen der Assoziation. Geschäftssprachen der Assoziation sind die Landessprachen ihrer Mitglieder.


    §2

    (1) Die Mitgliedschaft wird durch Erklärung der Mitgliedschaft gegenüber dem Generalsekretariat erlangt. Sie hält an bis zur schriftlichen Erklärung des Austrittes gegenüber dem Generalsekretariat oder bis zum Ausschluss durch den Kongress.

    (2) Ein Mitglied kann, wenn es schwerwiegenden Schaden für den internationalen Fussballsport verursacht, ausgeschlossen werden. Ein Ausschluss wird durch den Kongress mit den Stimmen von mindestens zwei Dritteln seiner Mitglieder ausgesprochen.


    §3

    (1) Sitz der Assoziation ist Syffia.

    (2) Der Kongress tagt an einem durch den Generalsekretär festgelegten Ort, im Zweifelsfall jedoch immer am Sitz der Assoziation.

    (3) Das Generalsekretariat hat seine Hauptverwaltung am Sitz der Assoziation.


    §4

    (1) Der Kongress ist die Oberste Repräsentationsinstanz der Mitglieder der Assoziation. Er setzt sich zusammen aus einem Vertreter pro Mitglied der Assoziation.

    (2) Die Sitzungen des Kongresses werden durch den Generalsekretär oder einen Sekretär der Assoziation geleitet. Der Kongress wählt

    den Generalsekretär.

    (3) Der Kongress kann einzelne Mitglieder des Generalsekretariats mit einer Mehrheit von zwei Dritteln seiner Mitglieder suspendieren.

    (4) Der Kongress tagt öffentlich, es sei denn der Sitzungsleiter oder ein Drittel der Mitglieder verlangt es anders. Der Kongress soll mindestens jährlich einberufen werden.


    §5

    (1) Das Generalsekretariat ist mit der Durchführung der Wettbewerbe, den allgemeinen und spezifischen Verwaltungsaufgaben, sowie der Führung der Alltagsgeschäfte der Assoziation betraut. Es erlässt Regelungen bezüglich der Vergabe der Austragung der Wettbewerbe der Assoziation und bereitet die Sitzungen des Kongresses vor. Es ist ebenso verantwortlich für die Einrichtung und Anpassung der Wettbewerbe der Assoziation. Das Generalsekretariat setzt sich zusammen aus dem Generalsekretär und den durch ihn berufenen Sekretären.

    (2) Der Generalsekretär steht den Sitzungen des Kongresses vor und lädt diesen zu seinen Sitzungen ein.

    (3) Die Sekretäre werden durch den Generalsekretär berufen. Sie amtieren bis zu ihrer Abberufung. Der Generalsekretär wird vom Kongress gewählt. Seine Amtszeit dauert zwei Jahre.

    (4) Über die Organisation des Generalsekretariats entscheidet einzig der Generalsekretär.


    §6

    (1) Zur Anfechtung von Spielwertungen, Sperren einzelner Spieler oder jeder anderen Entscheidung des Generalsekretariats, kann das Schiedsgericht angerufen werden. Es ist beim Generalsekretariat angesiedelt, den Vorsitz führt der zuständige Sekretär. Vor Beginn eines Verfahrens wählt der Generalsekretär ebenso wie das anrufende Mitglied je ein Mitgliedes des Kongresses aus. Diese Mitglieder gelten für die Dauer des Verfahrens dem Sekretär als Beisitzer.