Kleine Smaragdenkammer

  • Die Regierung bespricht auf ihrer ersten Sitzung organisatorisches, nebst einiger außenpolitischer Angelegenheiten (Botschafteraustausch mit Livornien, Aufnahme intensiverer diplomatischer Beziehungen mit Alszytna und Vorbereitung des Beitrittsgesuchs zum Internationalen Rat) sowie der Auftsellung eines umfangreichen Sicherheitskonzeptes für die WM, wenngleich auf Basis provisorischer Sicherheitsbehörden.

  • Die zweite Sitzung der Regierung ist (neben der Handhabung des seyffensteinischen Familienfideikommiss) vor allem durch außenpolitische Themen dominiert. Konkretisiert wurde so das Vorhaben des Beitritts zum Internationale Rat, zugleich wurde dem Grundlagenvertrag mit Alsztyna und einem Infrastrukturthema zugestimmt.

  • Die sind über die Jahre leider abhanden gekommen. Legenden zufolge sollen in diesem Raum aber kostbare und wichtige Bestandteile des kaiserlichen Schatzes gelegen haben. Der Schatzmeister, der ein Vorläufer meines Amtes als Regierungschef war, begann dann irgendwann die Sitzungen seines Kabinetts hier, in dieser Kammer abzuhalten, wohl auch um den Kollegen mittels der kaiserlichen Regalien stets vor Augen zu führen, von wem er seine Amtsmacht bezog. Er soll es mit revoltierenden Ministern etwas schwer gehabt haben.

  • Sehr gerne! Nach dem letzten Sachstand wäre der Wortlaut des Vertrages damit wie folgt:


    Grundlagenvertrag zwischen dem Königreich Pottyland und dem Vereinigten Kaiserthum von Nordhanar sowie Vertrag zur Hilfe beim Wiederaufbau Nordhanars


    Präambel:

    Als Grundlage für gute Beziehungen beider Vertragspartner und aufgrund des Willens ihrer Repräsentanten, diese Beziehungen zu festigen und auszubauen, schließen das Königreich Pottyland und das Vereinigte Kaiserthum Nordhanar nachstehenden Vertrag.

    Dieser Vertrag dient dazu, beide Länder (im Vertrag auch als Vertragsstaaten, Unterzeichnerstaaten bezeichnet) in näheren persönlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontakt zu bringen und die Beziehungen weiter auszubauen. Er ist ein Zeichen der gegenseitigen Achtung und Wertschätzung sowie eine Festigung der gegenseitigen Anerkennung.

    Als Grundlage der Beziehung wird eine Unterstützung beim Wiederaufbau Nordhanars festgehalten, um den guten Willen beider Seiten zu verdeutlichen.


    Artikel 1 - Die persönliche Ebene

    Bürgern und Repräsentanten der Vertragsstaaten ist es gestattet, sich frei in den Ländern der Vertragsstaaten zu bewegen und niederzulassen. Es bedarf nicht der Erteilung eines Visums oder einer Aufenthaltserlaubnis. Näheres bestimmen die jeweiligen Gesetze der Vertragsstaaten.



    Artikel 2 - Die politische Ebene

    (1) Die Vertragsstaaten erkennen sich gegenseitig als eigenständige souveräne Staaten an.

    (2) Es wird festgehalten, dass es untunlich ist, sich in die inneren Angelegenheiten des jeweils anderen Vertragsstaates einzumischen. Es ist jedoch zulässig, höfliche Vorschläge für Regelungen zu unterbreiten oder Missfallen zu einer staatlichen Handlung, die gegen allgemeine Menschenrechte zu verstoßen droht, zu äußern.

    (3) Die Vertragsstaaten sind sich einig, dass sie eine friedliche Außenpolitik führen wollen und stets versuchen, Konflikte auf internationaler Ebene diplomatisch zu lösen. Die Vertragsstaaten unterstützen sich hierbei gegenseitig, sofern dies vom betroffenen Vertragsstaat gewünscht wird.

    (4) Es wird festgehalten, dass keine Seite geheimdienstliche Tätigkeiten ohne vorherige Genehmigung und Bekanntgabe der Ergebnisse in dem anderen Land durchführt.

    (5) Für die Vertragsstaaten besteht keine Unterstützungspflicht im Verteidigungsfalle des jeweils anderen Vertragsstaates. Freiwillige Hilfeleistungen sind allerdings nach Zustimmung des betroffenen Staates möglich.

    (6) Die Vertragsstaaten ermöglichen den Austausch von Botschaftern. Die ausgetauschten Botschafter unterliegen auf dem Gelände der Botschaft der Gesetzgebung des entsendenden Vertragsstaates, müssen sich aber außerhalb des Geländes im Rahmen der Gesetze des Gastlandes bewegen. Botschafter besitzen diplomatische Immunität, die nur in Ausnahmefällen von der Regierung des entsendenden Staates aufgehoben werden kann.


    Artikel 3 - Die wirtschaftliche Ebene

    (1) Das Königreich Pottyland verpflichtet sich, das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar beim wirtschaftlichen Wiederaufbau durch Errichtung von Zweigstellen pottyländischer Unternehmen zu unterstützen.

    (2) Das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar verpflichtet sich, den jeweiligen Unternehmen entsprechende Grundstücke zur Verfügung zu stellen und sowohl die Durchführung der Arbeiten, als auch die wirtschaftliche Tätigkeit im Rahmen der Gesetze wohlgesonnen zu unterstützen.

    (3) Das Königreich Pottyland verpflichtet sich, die unterstützenden Betriebe durch Subventionen zu unterstützen und so Kosten für das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar zu senken, solange sich das Land im Wiederaufbau befindet.

    (4) Das Vereinigte Kaiserthum von Nordhanar verpflichtet sich, bei der Vergabe staatlicher Aufträge auch die pottyländischen Betriebe, die eine Zweigstelle errichtet haben, zu berücksichtigen.

    (5) Die Vertragspartner verzichten für die Zeit der Förderung auf die Erhebung von Zöllen jedweder Art gegen den anderen Vertragspartner.

    (6) Die Vertragspartner vereinbaren, jederzeit zu überprüfen, inwieweit die entsprechenden Förderungen noch notwendig und angemessen sind.

    (7) Die Vertragspartner bekunden die Absicht, nach dem Wiederaufbau Nordhanars die wirtschaftliche Zusammenarbeit im Rahmen eines Wirtschaftsabkommens neu zu regeln.


    Artikel 4 - Die kulturelle Ebene

    (1) Beide Vertragsstaaten vereinbaren einen großzügigen kulturellen Austausch auf allen Ebenen, um allen Bürgern das Wesen und die Eigenheiten der anderen Nation näher zubringen;

    (2) Als wichtige Aspekte des kulturellen Austausch gelten unter anderem Schüleraustauschprogramme, Studien-, Sprach- und Kulturreisen, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, sowie Gastspiele von Künstlern.

    (3) Beide Vertragsstaaten ermöglichen ein Programm zur Partnerschaft von Städten, Gemeinden, Dörfern und sonstigen kommunalen Verbindungen. Die Städte, Gemeinden, Dörfer und sonstige kommunale Verbindungen der Vertragspartner gelten als ermächtigt, mit Städten, Gemeinden, Dörfern und sonstigen kommunale Verbindungen des anderen Vertragspartners entsprechende Abkommen zu vereinbaren.


    Artikel 5 - Organisatorisches

    (1) Die Vertragsstaaten verpflichten sich, diplomatisches Personal des Vertragspartners bei der Erfüllung seiner Aufgaben jederzeit nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen, soweit dies nicht zu einer innerstaatlichen Interessenskollision führt.

    (2) Der Vertrag tritt mit der Unterzeichnung und Ratifikation beider Unterzeichnerstaaten statt.

    (3) Der Vertrag hat ab dem Tag der Ratifikation beider Länder unbegrenzte Laufzeit. Hiervon ausgenommen ist Artikel 3, der zunächst für eine Laufzeit von 6 Monaten geschlossen wird. Die Laufzeit verlängert sich jeweils um weitere 2 Monate, wenn keine Kündigungs- oder Erledigungserklärung betreffend Artikel 3 der Vertragspartner abgegeben wird.

    (4) Die Kündigung bedarf der Schriftform und einer Begründung. Die Wirkung der Kündigung des Vertrags tritt 4 Wochen nach Bekanntgabe gegenüber dem anderen Vertragspartner ein, es sei denn, die Vertragspartner einigen sich auf einen früheren oder späteren Zeitpunkt des Wirksamwerdens.


    Bitte prüfen Sie noch einmal, ob alle Änderungen drin und alle Anmerkungen draußen sind.


    zückt schon einmal seinen goldenen Füller mit schwarzer Tinte aus seinem AuMi-Sakko Deluxe und grinst in eine Richtung, in der er eine Kamera vermutet

  • unterschreibt auch das zweite Exemplar des Vertrages, nimmt eine Mappe in die linke Hand und reicht seinem Kollegen symbolisch seine Hand, damit dieser sie schüttelt - die Hand, nicht die Mappe. Das ist immer sehr pressewirksam und außerdem eine schöne Geste. Mittels Druck auf einen Knopf an seiner Armbanduhr geht eine Nachricht an das Handy seines Königs: "Vertrag unterschrieben, bitte um Ratifizierung". Die Sprachsteuerung des Geräts ist zwar grauenhaft, aber immerhin funktioniert diese personalisierte Funktion hervorragend.


    Ich habe meinen König eben über die Unterschrift informiert. Und er hat den Vertrag bereits ratifiziert.

  • drückt einen weiteren Knopf auf seiner Armbanduhr - daraufhin ertönt eine Stimme, die sagt "Möchten Sie erneut 'Geile Krankenschwestern in Action' ansehen?". Panisch drückt er auf verschiedenen Knöpfen herum und sagt zu seiner Uhr "Nein!". Diese reagiert mit drei Pieptönen. Entschuldigend schaut er zu den anwesenden Regierungsmitgliedern


    Entschuldigung. Verdammte Technik. Ich mach es altmodisch.


    schreibt eine kurze Nachricht an die Crew seines Flugzeugs: "Lasst das Bier kommen".

  • schüttelt dem nordhanarischen Kaiser die Hand und verneigt sich vor der Kaiserin


    Um mein komisches Verhalten von vorhin ein wenig zu entschuldigen: Ich wollte mittels meiner TardWatch dem Personal meines Flugzeugs die Mitteilung geben, dass das mitgebrachte Gastgeschenk hergebracht werden solle. Das hat leider nicht so ganz funktioniert. Aber es sollte dennoch jeden Moment eintreffen.


    in diesem Moment wird ein großes Fass wildgurkenfreies Wildgurkenbier abgestellt.


    Ach, da ist es ja schon :)


    reicht dem Kaiser einen Zapfhahn und einen Hammer


    Wenn Sie uns die Ehre erweisen würden...?