Arbeitszimmer des Großkönigs

  • Sitzt zusammen mit dem Herzog von Großhohenlau in seinem Arbeitszimmer und feilt an der Proklamation zur Ausrufung des Großkönigreiches.


    Was meinst du, ist das gut oder doch etwas übertrieben?

  • Natürlich. Das ist definitiv eine gute Idee. Um zu den Titeln zurückzukommen - dein Titel wäre dann der des Größkönigs von Bajar und Großhohenlau. Meiner wäre der des.. öhm.. Vikars von Bajar und Großhohenlau. Zur Ausübung der Staatsgewalt wäre dann nur noch zu sagen dass jegliche Handlungen durch uns beide gezeichnet werden müssen.

  • Du hast es erfasst. Ich denke dass das sehr gut funktionieren wird, ich meine, bereits zur Zeiten des Föderalen Königreiches hat das gut funktioniert. Jetzt haben wir die Chance einen stabilen und festen Staat zu erschaffen.


    Ich würde dann die Proklamation vornehmen und den ersten Reichskanzler ernennen. Einverstanden?

  • Tritt aus der Loggia.


    Bürger von Bajar und Großhohenlau!


    Wir, König Willhelm III. von Bajar, und Herzog Barský Šebirov I. haben nach der Rede des Volksprotektors beschlossen die bereits lang geplante Vereinigung unserer Staaten vorzunehmen. Die bereits bestehende Union in Form des Föderalen Königreiches wird gestärkt, und so das Großkönigreich Bajar-Großhohenlau geschaffen!


    Als Großkönig werde ich zusammen mit Barský Šebirov I., welcher als Vikar von Bajar und Großhohenlau gleichberechtigt neben mir steht alles tun um diese Union zu schützen und zu stärken!


    Es lebe das Großkönigreich!


    Nachdem er sich beide vom Volk bejubeln lassen treten sie wieder in das Arbeitszimmer.



    Es wird Zeit dass wir Martin Pendleton und Benedikt von Seyffenstein-Brülitz herbekommen.