Rettung des Vaterlandes

  • Es ist der 23. Dezember 2018. der militärische Befehlshaber der Bundeswehr General Otto von Bischofheim sitzt in seinem Arbeitszimmer und überlegt. Auf seinem Tisch liegt eine Karte mit dem Umrissen des Bundes. Bald stand das Weihnachtsfest an und im Bund gab es wieder Aufruhr, es drohte Bürgerkrieg und den musste man verhindern. Als er noch zu Zeiten der Monarchie Chef des Truppenamtes der Reichswehr war, kam es zu mehreren gewalttätigen und bewaffneten Auseinandersetzungen. Nun musste man handeln.


    Für von Bischofsheim gab es fünfSzenarien: Zusammenarbeit mit der NF, einen autoritären Ständestaat auf Basis des katholisches Glaubens, die Wiedereinführung der Monarchie oder eine Militärdiktatur oder die Zusammenarbeit mit den Kommunisten. Das erste und das letzte Szenario verwarf von Bischofsheim. Das dritte war zu dieser nicht realisierbar oder wenn überhaupt sehr schwer. Also blieben die der autoritäre Ständestaat und eine Militärdiktatur.


    Heute Nacht würde die Rettung des Vaterlandes beginnen.