Wahlankündigung - Wahl des 4. Volksrates

  • [doc]
    [Blockierte Grafik: http://bilder.der.mikronationen.de/uploads/2017/01/i4450blv12a.png]
    AEW
    Allgemeine Elektorale Wahlkommission
    Wahlankündigung

    der Wahl des
    3. Volksrates
    März 2017

    Folgende Listen wurden zugelassen:
    Liste 1 - Demokratischer Wandel (DW) - 405 Listenplätze
    Liste 2 - Kommunistische Partei des Nordhanarischen Volksbundes (KPdNHVB) - 405 Listenplätze
    Liste 3 - Hanarisch Progressiv Soziale (HPS) - 200 Listenplätze


    Es sind bei der Wahl 64 (vierundsechzig) Stimmen zu verteilen, wovon höchstens 44 (vierundvierzig) auf eine Liste verteilt werden können.
    gez.
    Meilenwald
    Vorsitzender
    [/doc]

  • [doc]

    [Blockierte Grafik: http://bilder.der.mikronationen.de/uploads/2017/01/i4450blv12a.png]


    AEW
    Allgemeine Elektorale Wahlkommission
    Amtliches Endergebnis

    der Wahl des
    3. Volksrates
    März 2018

    Die Stimmen wurden ausgezählt. Folgendes Ergebnis wurde festgestellt:


    I. Wahlbeteiligung


    Die Wahlbeteiligung lag bei 60%.
    Mit Stand 1. Januar betrug die Gesamtbevölkerung des Bundesgebietes 101.497.426 Einwohner.
    Somit haben 60.898.455 Bundesbürger an der Wahl teilgenommen.
    Von diesen abgegebenen Stimmen sind 0% [b]der[/b] Stimmen ungütlig gewesen.
    Damit wurden [b]60.898.455[/b] gültige Stimmen abgegeben.


    II. Stimmenverteilung


    Die gültigen Stimmen verteilen sich wie folgt:
    Liste 1: Demokratischer Wandel (DW) - 20.766.373 Stimmen (34,10%)
    Liste 2: Kommunistische Partei des Nordhanarischen Volksbundes (KPdNHVB) - 27.830.593 Stimmen (45,70%)
    Liste 3: Hanarisch Progressiv Soziale (HPS)- 12.301.487 Stimmen (20,20%)


    III. Sitzverteilung


    Daraus ergibt sich nach dem Hare-Niemeyer-Verfahren bei den zu besetzenden 405 Sitzen folgende Sitzverteilung:
    Liste 2: Demokratischer Wandel (DW) - 138 Sitze, beworben auf 405
    Liste 2: Kommunistische Partei des Nordhanarischen Volksbundes - 185 Sitze, beworben auf 405
    Liste 3: Hanarisch Progressiv Soziale - 82 Sitze, beworben auf 200
    Die vom Präsidenten des Volksbundes festgelegte Mandatszahl von 405 ist somit vollständig besetzt.

    IV. Weiteres
    Es ist bei der Wahl zu keinen Zwischenfällen gekommen.
    gez.
    Meilenwald
    Vorsitzender

  • [doc]
    [Blockierte Grafik: http://bilder.der.mikronationen.de/uploads/2017/01/i4450blv12a.png]
    AEW
    Allgemeine Elektorale Wahlkommission
    Wahlankündigung


    der Wahl des
    4. Volksrates
    November/Dezember 2018


    Es sind Wahlen zum Volksrat des Nordhanarischen Volksbundes abzuhalten.
    Daher setzt die Allgemeine Elektorale Wahlkommission, als gemäß Art. 42a Abs.2 Satz 2 für die Wahldurchführung zuständige Behörde und in Übereinstimmung mit der Verordnung Nr. 2018-002 des Präsidenten des Volksbundes folgenden Zeitplan fest:


    19. November 2018: Ausschreibung der Wahl
    26. November 2018, 18:00 Uhr: Ausschlussfrist zur Einreichung von Kandidaturen
    26. November 2018, 20:00 Uhr: Beginn der Wahl
    3. Dezember 2018, 20.00 Uhr: Ende der Wahl
    3. - 4. Dezember 2018: Verkündung des Ergebnisses
    4. Dezember - 6. Dezember 2018: Eröffnung der Legislatur; konstituierende Sitzung


    Gemäß Art. 35 Abs.1 der Bundesverfassung bestimmt der Präsident des Volksbundes die Mandatszahl vor jeder Wahl neu.


    Die festgelegte Mandatszahl ist 405.


    Nach Art.35 Abs.2 sind die Wahlen in bundesweiten Listenwahlen nach dem Hare-Niemeyer-Verfahren durchzuführen.
    Gemäß Art. 22a Abs.2 muss ein Kandidat das achtzehnte (18.) Lebensjahr vollendet haben, um in das Amt gewählt werden zu können.
    Nach Art.22a Absatz 2 ist zur Ausführung eines Amtes auf Bundesebene die Bundesangehörigkeit erforderlich, die nach Art.16 jeder Bürger eines Bundesstaates besitzt.
    Die Allgemeine Elektorale Wahlkommission ruft an dieser Stelle zur Einreichung von Listen auf.
    Eine Liste muss die vollen Namen der Bewerber sowie ihr Geburtsdatum enthalten und darf eine Anzahl von 405 Listenpunkten nicht überschreiten.
    gez.
    Meilenwald
    Vorsitzender
    [/doc]

  • Die Nationale Freiheit reicht eine Liste von 405 Namen ein, an der Spitze stehen diverse Persönlichkeiten die im Namen der Bewegung bereits öffentliche Auftritte absolviert haben. Auf Platz 1 steht dabei Friedrich Henker, gefolgt von Sigfried Theiß und Augustus Kornwald. Auf Listenplatz 237 steht auch der Name von Bannerkommandant Thseusriedler.

  • [brief]Liste des Landbund zur IV. Volksratswahl


    1. Martin Herold
    2. Adolf Zimmermann
    3. Georg Stocker
    4. Jürgen Viehmann
    5. Arnost Sobotka
    6. Christian Freisinn
    7. Magdalena Wimmer
    8. Max Josef Winter
    9. Eduard Strauß
    10. Adolph Brandt
    12. Jozef Dvořák
    13. Johannes Wallner
    14. Jakob Weiss
    15. Edmund Sinn
    16. Matthäus Köter
    17. Sophie-Luise Stadler
    18. Theobald von Thillbach
    19. Annegret Egger
    20. Balthasar Berger
    21. Markus Koller
    22. Margot Wolf
    23. Paul Aigner
    24. Thomas Eder
    25. Katharina Pichler
    26. Nikolaus Brunner
    27. Michael Stadler
    28. Peter Mair
    29. Karl Friedlich
    30. Ingeborg Moos-Ausch
    31. Peter Schader
    32. Hilmar Fromm
    33. Elisabeth Huber
    34. Sebastian Müller
    35. Sebastian Kreuzer
    36. Reinhard Haber
    37. Magdalena Grubeck
    38. Heidi Kreisel
    39. Lois Veith
    40. Franz Joseph Lienbach
    41. Fridolin Kötter
    42. Hertha Friedlich
    43. Katharina Gubener
    44. Georg Schüler
    45. Maximilian Delitzsch
    46. Heidrun Riegler
    47. Richard Radewiger
    48. Peter Delwig
    49. Christian Merz
    50. Robert Knorr
    51. Simon Merten
    52. Martin Schleck
    53. Kurt Felder
    54. Michel Urbach
    55. Anne Wolter
    56. Franz Strasser
    57. Gisela Thorn
    58. Wilfried Bär
    59. Arnold Selben
    60. Alexandra Hoffmann
    61. Anna Fons
    62. Ingelore Rellingen
    63. Philipp Segler
    64. Annegret Holl
    65. Hermine von Thillbach
    66. Albert Strub
    67. Ferdinand Schädler
    68. Rudolf Fritz
    69. Martha Fritz
    70. Konrad Nagl
    71. Kathrin Sibel
    72. Rainer Amann
    73. Meinrad von Kasterlitz- Grahlfurt
    74. Anna Čech
    75. Karl Walther
    76. Ludwig zu Talbach
    77. Otto Fröhlich
    78. Herbert Seefeld
    79. Eduard Gerber
    80. Marlies Emmerich
    81. Michel Jagschitz
    82. Joseph Karner
    83. Jan Husák
    84. Sophia Pohl
    85. Dietrich Köhler
    86. Harald Klein
    87. Adrian Hoffmann
    88. Wolfgang Schwarz
    89. Werner Pfeiffer
    90. Johann Engel
    91. Magdalena Winter
    92. Herfried Kessler
    93. Jürgen Vögler
    94. Hermann Kaiser
    95. Martin Scholz
    96. Leopold Kern
    97. Fabian Eisner
    98. Arnold Lämmerbach
    99. Reinhold Dietze
    100. Karl-Ludwig zu Talbach
    101. Gustav Filz
    102. Ulrich Kuhlmann
    103. Gustav Kressin
    104. Franz Markowitz
    105. Paul Kant
    106. Georg Bülow
    107. Horst Schäfermann
    108. Gottlieb Engels
    109. Fritz Marek
    110. Manfred Wiegand
    111. Stephan Grasser
    112. Erwin Leitner
    113. Albert Steiner
    114. Georg Reisch
    115. Franz Blümel
    116. Adalbert Engel
    117. August Dersch
    118. Othmar Böhm
    119. Hermann Ploss
    120. Fred Hahn
    121. Alfred Reither
    122. Robert Hörl
    123. Cordula Hesterberg
    124. Anton Keller
    125. Christoph Zittmayr
    126. Xaiver Kuhhirt
    127. Benedikt Fischer
    128. Kurt Neugebauer
    129. Irmtraud Lohner
    130. Johanna Götz
    131. Otto Kraft
    132. Gedeon Kaiser
    133. Wolfgang Amon
    134. Alois Widder
    135. Vinzenz Wimmer
    136. Ignaz Raab
    137. Julius Müller
    138. Edith Berger
    139. Wilfried Appel
    140. Martina Kyrer
    141. Rudolf Mock
    142. Felix Kompatscher
    143. Ugo Heinrich
    144. Bruno Moser
    145. Erich Hagedorn
    146. Sigmund Mistelbach
    147. Lorenz Freund
    148. Willy Frohn
    149. Gert Schulz
    150. Florian Römer
    [/brief]

  • [doc]
    [Blockierte Grafik: http://bilder.der.mikronationen.de/uploads/2017/01/i4450blv12a.png]
    AEW

    Allgemeine Elektorale Wahlkommission
    Wahlankündigung

    zur Wahl des


    4. Volksrates
    November 2018

    Folgende Listen wurden zugelassen:
    Liste 1 - Kommunistische Partei (KPdNHVB) - 405 Listenplätze
    Liste 2 - Nationale Freiheit (NF) - 405 Listenplätze
    Liste 3 - Landbund (LB) - 405 Listenplätze


    Es sind bei der Wahl 64 (vierundsechzig) Stimmen zu verteilen, wovon höchstens 44 (vierundvierzig) auf eine Liste verteilt werden können.
    gez.
    Meilenwald
    Vorsitzender
    [/doc]

  • [align='center']



    [Blockierte Grafik: http://bilder.der.mikronationen.de/uploads/2017/01/i4450blv12a.png]


    AEW

    Allgemeine Elektorale Wahlkommission

    Amtliches Endergebnis

    der Wahl des

    4. Volksrates

    November/Dezember 2018



    Die Stimmen wurden ausgezählt. Folgendes Ergebnis wurde festgestellt:


    I. Wahlbeteiligung


    Die Wahlbeteiligung lag bei 66%.

    Mit Stand 1. November betrug die Gesamtbevölkerung des Bundesgebietes 102.121.725 Einwohner.

    Somit haben 67.400.338 Bundesbürger an der Wahl teilgenommen.

    Von diesen abgegebenen Stimmen sind 0% der Stimmen ungütlig gewesen.

    Damit wurden 67.400.338 gültige Stimmen abgegeben.


    II. Stimmenverteilung


    Die gültigen Stimmen verteilen sich wie folgt:

    Liste 1: Kommunistische Partei des Nordhanarischen Volksbundes (KPdNHVB) - 27.115.115 Stimmen (40,23%)

    Liste 2: Nationale Freiheit (NF) - 18.427.252 Stimmen (27,34%)

    Liste 3: Landbund (LB) - 21.851.189 Stimmen (32,42%)


    III. Sitzverteilung


    Daraus ergibt sich nach dem Hare-Niemeyer-Verfahren bei den zu besetzenden 405 Sitzen folgende Sitzverteilung:

    Liste 1: Kommunistische Partei des Nordhanarischen Volksbundes (KPdNHVB) - 162 Sitze, beworben auf 405

    Liste 2: Nationale Front (NF) - 110 Sitze, beworben auf 405

    Liste 3: Landbund - 131 Sitze, beworben auf 200


    Die vom Präsidenten des Volksbundes festgelegte Mandatszahl von 405 ist somit vollständig besetzt.


    IV. Weiteres

    Es ist bei der Wahl zu keinen Zwischenfällen gekommen.

    gez.

    Meilenwald

    Vorsitzender